Tagungsprogramm 2019

Programmdownload

Das aktuelle Programm des Symposiums Solarthermie und Innovative Wärmesysteme 2019 ist weiter unten detailliert für Sie aufgelistet.
Den Programmflyer können Sie sich mit einem Klick auf das rechtsstehende Bild downloaden.

PROGRAMM

Dienstag, 21. Mai 2019


INDUSTRIEWORKSHOP: KOSTENREDUKTION UND QUALITÄTSSICHERUNG IN DER SOLARTHERMIE

11.00 Begrüßung der Teilnehmer des Workshops
Bernd Porzelius, Conexio GmbH, Pforzheim

 

11.05 Kostenreduktion in der Solarthermie durch standardisierte Komponenten und Schnittstellen – Projekt Kost

  • Dr. Stephan Fischer, IGTE, Universität Stuttgart
  • Konstantin Geimer, Fraunhofer ISE, Freiburg
  • Stephan Bachmann, IGTE, Universität Stuttgart

 

11.50 KAFFEEPAUSE

 

12.05 Kostenreduzierung von solarthermischen Systemen durch Wertanalyse, Prozesskostenanalyse und energetischer Analyse – Projekt TEWIsol

  • Dr. Wolfgang Kramer, Fraunhofer ISE, Freiburg
  • Axel Oliva, Fraunhofer ISE, Freiburg

 

12.50 MITTAGSPAUSE

 

13.45 Leistungsbewertung von Solarkollektoren im Feld – Projekt ZeKon in-situ

  • Sven Fahr, Fraunhofer ISE, Freiburg
  • Stephan Mehnert, Fraunhofer ISE, Freiburg

 

14.30 Ende des Workshops

 

SOLARTHERMIE SYMPOSIUM

15.00 Begrüßung der Teilnehmer des Symposiums
Bernd Porzelius, Conexio GmbH, Pforzheim

 

Begrüßung, einführende Worte zu Agenda und Konzeption des Symposium Solarthermie
Dr. Harald Drück, IGTE, Universität Stuttgart

 

ERÖFFNUNGSSITZUNG: CHANCEN DER DIGITALISIERUNG – WAS DIE ENERGIE MIT DEM 5G-NETZ VERBINDET

Sitzungsleitung: Dr. Harald Drück, IGTE, Universität Stuttgart

15.15 Wärmewende und Digitalisierung
Robert Spanheimer, bitkom, Berlin


15.35 Fragezeit


15.40 Digitale Erfahrungen aus der Praxis
Viessmann Deutschland GmbH, Allendorf


16.00 Fragezeit


16.05 Politische Grenzen digitaler Disruption
Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer, BSW – Bundesverband Solarwirtschaft e.V., Berlin


16.25 Fragezeit


16.30 KAFFEEPAUSE und Besichtigung der Fach- und Posterausstellung

 

DIGITALISIERUNG IN DER WÄRMEVERSORGUNG – SCHNELLER – BESSER – EFFIZIENTER

Sitzungsleitung: Prof. Dr. Oliver Kastner, ISFH, Emmerthal

17.00 Effizientere solarthermische Heizungsanlagen durch Künstliche Intelligenz (KI)
Dr. Wolfgang Kramer, Fraunhofer ISE, Freiburg

 

17.15 Fragezeit


17.20 Zur Verbesserung der Abschätzung der Leistungsfähigkeit thermischer Solaranlagen mittels FSC-Korrelationen
Matthias Georgii, Universität Kassel


17.35 Fragezeit


17.40 Entwicklung und messwertbasierte Parametrierung eines vereinfachten Gebäudemodells für die Quartiersmodellierung
Elisabeth Schneider, ISFH, Emmerthal


17.55 Fragezeit

 

POSTERKURZVORSTELLUNG – TEIL 1

Von 18.00 bis 18:30 Uhr

P01 Sozioenergetisches Monitoring solar versorgter Mehrfamilienhäuser mit Pauschalmietmodell
Andreas Gäbler, TU Bergakademie Freiberg


P02 Ergebnisse aus vier Jahren energetischem Monitoring „Energieautarke Häuser“
Dr. Thomas Storch, TU Bergakademie Freiberg


P03 Auslegung von solarthermisch unterstützten offenen Absorptionsanlagen zur Kondensatvermeidung
Wael Mandow, Universität Kassel


P04 NuGlaSys – Konzept zum Einsatz des Nurglaskollektors in Drainbacksystemen
Pascal Leibbrandt, Hochschule Nordhausen


P05 Solare Trocknung in einem Weiterbildungsprojekt für Afrika
Prof. Dr. Andreas Ratka, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf


P06 Strömungs- und Feuchtemessungen in Sonnenkollektoren
Andreas Eitelbuß, IGTE, Universität Stuttgart


P07 Einfluss von Staub und Verschmutzung auf den Transmissionsgrad von Kollektorabdeckungen am Standort des Innovation Park

Muscat Oman und Andreas Jurack, Hochschule für Technik und Witrtschaft Berlin

 

P08 Untersuchung der Funktionalität von schmutzabweisenden Beschichtungen auf Solargläsern
Thomas Kaltenbach, Fraunhofer ISE, Freiburg


P09 Prüfverfahren zur Ermittlung der Langzeitbeständigkeit von Langzeitbeständigkeit von Absorberschweißnähten in Flachkollektoren
Jens Ullmann, IGTE, Universität Stuttgart

 

P10 FEM-Simulation des Feuchteeintrags in Klebe- und Dichtmaterialien von solarthermischen Kollektoren und Vergleich mit Realdaten
Dr. Karl-Anders Weiß, Fraunhofer ISE, Freiburg


P11 DHWcalc Update 2.02: Programm zur Generierung von Trinkwasser-Zapfprofilen auf statistischer Basis
Hagen Braas, Universität Kassel


P12 Vergleich des Einflusses unterschiedlicher Wetterdatensätze auf die Systemeffizienz von Solar-Eis-Systemen
Daniel Philippen, SPF, HSR, Rapperswil, Schweiz


P13 VirtColl+ Das CFD basierte Entwicklungs- und Optimierungswerkzeug für Flachkollektoren
Dr. Stephan Fischer, IGTE, Universität Stuttgart


P14 Bewertung solarthermischer Anlagen in der DIN V 18599:2018
Osman Akgildiz, IGTE, Universität Stuttgart

 

18.30 Besichtigung der Fach- und Posterausstellung


19.00 Klavierkonzert


19.30 Buffet

 

Mittwoch, 22. Mai 2019

INNOVATIVE TECHNOLOGIEN FÜR DIE WÄRMWENDE – NEUENTWICKLUNG BEI KOMPONENTEN UND SYSTEMEN

Sitzungsleitung: Stefan Brunold, SPF, HSR, Rapperswil, Schweiz

 

09.00 Entwicklung und experimentelle Ergebnisse eines saisonalen thermochemischen Solarspeichersystems auf Salzhydratbasis
Samuel Knabl, AEE INTEC, Gleisdorf, Österreich


09.15 Fragezeit


09.20 PVT-Wärmepumpensystem SOLINK – Systemvalidierung und zwei Jahre Praxiserfahrung
Dr. Ulrich Leibfried, Consolar Solare Energiesysteme GmbH, Lörrach


09.35 Fragezeit


09.40 Feldversuch mit thermochromen Flachkollektoren in heizungsunterstützenden Solaranlagen
Sebastian Müller, ISFH, Emmerthal


09.55 Fragezeit

 

POSTERKURZVORSTELLUNG – TEIL 2

Von 10.00 bis 10:35 Uhr

P15 Reduktion des solaren Wärmepreises durch Leistungssteigerung der Solaranlage
Stephan Bachmann, IGTE, Universität Stuttgart


P16 Kostenreduzierung von solarthermischen Systemen durch Wertanalyse, Prozesskostenanalyse und energetischer Analyse – Projekt TEWIsol
Dr. Wolfgang Kramer, Fraunhofer ISE, Freiburg


P17 Solind Swiss: Potentialstudie für Solare Prozesswärme in der Schweiz
Dr. Mercedes Hannelore Rittmann-Frank, SPF, HSR, Rapperswil, Schweiz


P18 E3 – Kooperation für Energieeffizienz und erneuerbare Energien in der Gasversorgung
Lukas Wimmer, Universität Kassel


P19 Kombination von Solarthermie und KWK zur Bereitstellung von Prozesswärme – Projektvorstellung AnanaS
Felix Pag, Universität Kassel


P20 Solarthermie in der praxisorientierten Hochschulausbildung: Konzept, Umsetzung und Erfahrungen am Beispiel der Solaren Prozesswärme
Dr. Christoph Trinkl, Technische Hochschule Ingolstadt


P21 ArKol – Solarthermische Architektur mit Heat-Pipe-Kollektoren
Dr. Michael Hermann, Fraunhofer ISE, Freiburg


P22 Solarthermisch aktivierte Stahlsandwichelemente mit Mineralwollkern für den Industrie- und und Gewerbebau
Finn Weiland, ISFH, Emmerthal

 

P23 Experimentelle Untersuchungen an Testfeldern mit SOLINK-photovoltaisch-thermischen Kollektoren
Carsten Lampe, ISFH, Emmerthal


P24 Entwicklung von optimierten Regelungsstrategien für Solargroßanlagen mit Absorptionswärmepumpen und saisonalem Speicher zur Fernwärmeeinspeisung
Christoph Moser, AEE INTEC, Gleisdorf, Österreich


P25 Steigerung des solaren Deckungsanteils und des Eigenverbrauchsanteils im Einfamilienhaus
Lars Staudacher, ZAE Bayern, Garching


P26 CO2 Reduktion bei der Energieversorgung zukünftiger Neubaugebiete mit „Kalter Nahwärme“
Urs Abelein, GA-tec, Waiblingen


P27 Innovative Wärmedämmungen für thermische Energiespeicher
Winfried Juschka, IGTE, Universität Stuttgart


P28 Konzeption einer erneuerbaren Wärmeversorgung für das Quartier „bei der Gießerei“ in Königsbronn
Michael Klöck, Solites, Stuttgart


P29 giga_TES: Giga-Scale Thermal Energy Storage for Renewable Districts
Dr.Ir. Wim van Helden, AEE INTEC, Gleisdorf, Österreich


10.35 KAFFEEPAUSE und Besichtigung der Fach- und Posterausstellung

 

QUALITÄT MIT SYSTEM – QUALITÄTS- UND ERTRAGSSICHERUNG

Sitzungsleitung: Dr. Wolfgang Kramer, Fraunhofer ISE, Freiburg

11.15 Untersuchung zur Qualitäts- und Langzeitstabilität von beschichteten Oberflächen von solaren Systemen
Dr. Mercedes Hannelore Rittmann-Frank, SPF, HSR, Rapperswil, Schweiz

11.30 Fragezeit


11.35 Auswirkungen von Messunsicherheiten auf die Genauigkeit der Ermittlung von Wärmemengen in solarunterstützten Wärmeversorgungssystemen
Christoph Schmelzer, Universität Kassel


11.50 Fragezeit


11.55 Methoden und Modelle zur In-situ Leistungsprüfung von großen Kollektorfeldern DI?
Daniel Tschopp, AEE INTEC, Gleisdorf, Österreich


12.10 Fragezeit


12.15 Kurzvorstellung der ausstellenden Firmen
Bernhard Weyres-Borchert, DGS,LV Hamburg/Schleswig-Holstein


12.45 Mittagspause und Besichtigung der Fach- und Posterausstellung


14.00 GEG als Chance für die Solarthermie

Dr. Frank Heidrich, Leiter der Unterabteilung IIC, BMWi, Berlin


14.20 Fragezeit

 

 

KOSTENSENKUNG BEI DER WÄRMEERZEUGUNG – WO LIEGEN DIE POTENTIALE?

Sitzungsleitung: Dr. Bernd Hafner, FA Solartechnik im BDH, Köln

 

14.30 40 % Reduktion des solaren Wärmepreises durch die Kombination unterschiedlicher Optimierungsmaßnahmen
Dr. Stephan Fischer, IGTE, Universität Stuttgart


14.45 Fragezeit


14.50 Preissenkungspotenzial durch ein innovatives Drainback-Kombisystem
Yoann Louvet, Universität Kassel


15.05 Fragezeit


15.10 Kostensituation in großen Solarthermieanlagen
Georg Stegemann, Viessmann Deutschland GmbH, Allendorf


15.25 Fragezeit


15.30 Kaffeepause und Besichtigungder Fach- und Posterausstellung

 

 

SOLARE VERSORGUNG VON WOHNGEBÄUDEN – TECHNOLOGIEN – EFFINIENZ – HYGIENE

Sitzungsleitung: Prof. Dr. Klaus Vajen, Universität Kassel


16.00 Wie vergleicht man PVT Systeme mit PV- bzw. Kollektoranlagen? Ein Vorschlag für KPI – Key Performance Indicators
Dr. Daniel Zenhäusern, SPF Institut für Solartechnik, HSR Rapperswil, Schweiz


16.15 Fragezeit


16.20 Energieeffizienz und Hygiene in der TWI – Neue Erkenntnisse zum Thema Legionellen
Dr. Karin Rühling, TU Dresden


16.35 Fragezeit


16.40 Solare Wärme- und Stromversorgung von Wohngebäuden – Ergebnisse des Forschungsprojekts „SolSys“
Dominik Bestenlehner, Solar- und Wärmetechnik Stuttgart (SWT)


16.55 Fragezeit


17.00 Kaffeepause und Besichtigung der Fach- und Posterausstellung

 

 

17.30–18.30 UHR THEMENTISCHE

1. Digitalisierung
Experte: Dr. Wolfgang Kramer, Fraunhofer ISE, Freiburg


2. Prozesswärme
Experte: Dr. Bastian Schmitt, Universität Kassel


3. Speicher und Speichersysteme
Experte: N.N.


4. PVT
Experte: Dr. Korbinian Kramer, Fraunhofer ISE, Freiburg


5. Legionellen
Experten:

  • Dr. Karin Rühling, TU Dresden
  • Herr Haller

 

6. Solares Bauen
Experte: Florian Lichtblau, Lichtblau Architekten BDA, München


7. Solarthermie und Wärmepumpe
Experte: Dr. Bernd Hafner, FA Solartechnik im BDH, Köln


8. Fernwärme
Experte: Dirk Mangold, Solites, Stuttgart


9. Qualitätssicherung
Experte: Dr. Stephan Fischer, IGTE, Universität Stuttgart

 


18.30 Besichtigung der Fach- und Posterausstellung
19.00 Posterprämierung

 

 

25 JAHRE DEUTSCHE SOLARTHERMIEFORSCHUNG

19.15 Anmoderation: Dr. Harald Drück, IGTE, Universität Stuttgart

         Keynote: Dr. Frank Heidrich, Leiter der Unterabteilung IIC, BMWi, Berlin

 

20.00 Buffet

 

 

Donnerstag, 23. Mai 2019

WAKE-UP CALL

09:00 Mit Solarthermie zur Pauschalmiete mit Energieflatrate
Prof. Timo Leukefeld, Energie verbindet, Freiberg

 


SOLARE PROZESSWÄRME UND FERNWÄRME – RAHMEN – CHANCE – HERAUSFORDERUNG

Sitzungsleitung: Dr. Karin Rühling, TU Dresden


09.20 Rahmenbedingungen und Chancen für Solarwärme durch die neue BMWi-Förderstrategie „Energieeffizienz und erneuerbare Wärme in der Wirtschaft“
Dr. Bastian Schmitt, Universität Kassel


09.35 Fragezeit


09.40 Die neue VDI 3988 „Solarthermische Prozesswärme“: Inhalt, Bedeutung und Chancen

  • Prof. Dr. Thomas Schabbach, Hochschule Nordhausen
  • Dominik Ritter, Universität Kassel


09.55 Fragezeit


10.00 Solare Wärmenetze – regionale Behörden können Rahmenbedingungen verbessern

  • Magdalena Berberich, Solites, Stuttgart
  • Ewald Selvička; AEE INTEC, Gleisdorf, Österreich


10.15 Fragerunde/Diskussion


10.20 Solarisierung der Fernwärme: Umsetzungs- und Betriebserfahrungen mehrerer Feldanlagen zur Einspeisung, Ableitung von Standardisierungsvorschlägen
Martin Heymann, TU Dresden


10.35 Fragerunde/Diskussion


10.40 Kaffeepause und Besichtigung der Fach- und Posterausstellung

 

 

WÄRMEVERSORGUNGSKONZEPTE FÜR QUARTIERE – ZENTRAL – DETENTRAL – ERNEUERBAR

Sitzungsleitung: Christian Fink, AEE INTEC, Gleisdorf, Österreich


11.10 Fallstudie für den Einsatz einer kombinierten Strom- Wärme-Strom-Speicherung für erneuerbare Energien am Beispiel des Windparks Alpha Ventus
Sven Stark, IGTE, Universität


11.25 Fragezeit


11.30 Messergebnisse zur Einbindung von Solarwärme in netzgebundene Wärmeversorgungsanlagen

Walter Becke, AEE INTEC, Gleisdorf, Österreich


11.45 Fragezeit


11.50 Solarisierung der Fernwärme: Auswirkungen dezentral eingebundener Wärme auf Netz und Netzbetrieb
Sven Paulick, TU Dresden


12.05 Fragezeit


12.10 Messtechnische Analysen aus der Inbetriebnahme der dezentral eingebunden Solarthermieanlagen im Demonstrationsvorhaben Freiburg-Gutleutmatten
Axel Oliva, Fraunhofer ISE, Freiburg


12.25 Fragezeit


12.30 Zusammenfassung der Ergebnisse – Fazit und Ausblick
Dr. Harald Drück, IGTE, Universität Stuttgart


12.40 ENDE des Symposiums