Online-Symposium

Wärme ist ein zentrales menschliches Bedürfnis – genauso wie der persönliche Austausch. Die Corona-Pandemie erschwert derzeit letzteres so sehr wie noch nie zu unseren Lebzeiten. Doch heute haben wir die Chance, das Internet und digitale Tools zu nutzen, um Neues zu lernen, uns auszutauschen und in Kontakt zu bleiben. Daher haben wir das traditionsreiche Symposium Solarthermie und innovative Wärmesysteme nach 29 Jahren in Kloster Banz zum ersten Mal in die digitale Welt verlegt. Als kleine Rückschau können Sie sich hier unseren Rundgang durch das Online-Symposium ansehen.

Programm
Online-Symposium Solarthermie und innovative Wärmesysteme 2020

12.-14.05.2020
Online

10:30 - 12:00
  • Begrüßung & Sitzung 1: Politische Initiativen und innovative Geschäftsmodelle

12:00 - 13:30
  • Mittagspause und zahlreiche Vernetzungsmöglichkeiten

12:30 - 13:00
  • Führung durch das digitale Kloster

13:30 - 14:45
  • Sitzung 2: Innovative solare Gebäudeenergieversorgungskonzepte

14:45 - 15:30
  • Kaffeepause und zahlreiche Vernetzungsmöglichkeiten

15:30 - 16:45
  • Sitzung 3: Status und „erneuerbare“ Perspektiven Wärmenetze

16:45 - 19:00
  • Pause und zahlreiche Vernetzungsmöglichkeiten

19:00 - 19:45
  • Politischer Abend

Posterausstellung

In der Posterausstellung des Online-Symposiums werden folgende Poster vertreten sein:


P01
Initiative zur Marktetablierung und Verbreitung von Anlagen zur thermisch-elektrischen Energieversorgung mittels PVT-Kollektoren und Wärmepumpen im Gebäudesektor – integraTE
Sebastian Helmling, (Postervertreter online: Stefan Mehnert) Fraunhofer ISE, Freiburg

 

P02
PrimOS Ltd. - Virtuelles Entwicklungsbüro für Solarthermische Systeme
Prof. Dr. Thomas Schabbach, Hochschule Nordhausen

 

P03
Energieversorgungskonzepte für Containergebäude in unterschiedlichen Klimazonen
André Schippmann, Hochschule Osnabrück, Lingen

 

P04
Solarthermie vs. Photovoltaik - Welche Technologie ist aus Sicht der Wärmewende die zielführende Ergänzung elektrischer Wärmepumpen?
Simon Greif, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V., München

 

P05
Nutzereinfluss auf den Energiebedarf zweier teilautarker Mehrfamilienhäuser
Andreas Gäbler, TU Bergakademie Freiberg

 

P06
Ökobilanz zweier teilautarker Mehrfamilienhäuser im Projekt EVERSOL
Andreas Gäbler, TU Bergakademie Freiberg

 

P07
Stahrsolar - eine Potenzialstudie
Alexander Stahr, Chemnitz

 

P08
Untersuchung großer Wärmespeicher mittels faseroptischer Temperaturmessung
Luise Umbreit, TU Dresden

 

P09
Unterschung des thermischen Verhaltens einer transparenten Wäremdämmung für außenaufgestellte Warmwasserspeicher
Markus Gensbaur (Postervertreter online: Dr. Harald Drück), Universität Stuttgart

 

P10
Optimierte Auslegung eines Wärmenetzes im ländlichen Raum
Johannes Zipplies, Universität Kassel

 

P11
Vorstellung eines emissionsarmen Wärmeversorgungskonzeptes auf Basis der Fernwärme-Rücklauf-Ausnutzung und deren Untersuchung mit TRNSYS
Dimitri Nefodov, Technische Universität Chemnitz

 

P12
Entwicklung von innovativen, weitgehend klimaneutralen Energieversorgungskonzepten für die Insel Mainau
Sven Stark, Universität Stuttgart

 

P13
Messtechnische Untersuchung dezentraler Solarthermieanlagen in einem Wärmenetz - Langzeiterfahrungen aus dem Projekt smartSOLgrid
Timo Braun, Technische Hochschule Ingolstadt

 

P14
Netzgebundene Energieversorgungskonzepte für ländliche Gebiete im Vergleich
Natalie Bonk, IGTE, Universität Stuttgart

 

P15
Solare Stahl-Sandwichelemente im Industrie- und Gewerbebau: Systemsimulationen zur Potentialanalyse
Finn Weiland, ISFH, Emmerthal

 

P16
Entwicklung eines Großflächenkollektors in Isolierglasbauweise für den Einsatz in Wärmenetzen
Thorsten Summ, Technische Hochschule Ingolstadt

 

P17
Bewertung verschiedener Rückseitenreflektoren in stagnationssicheren Vakuumröhrenkollektoren
Julian Schumann, ISFH, Emmerthal
 

P18
Solarthermieanlage für einen Ferkelaufzuchtstall mit Wärmenutzung zur Trocknung von Holzhackschnitzeln
Prof. Dr. Johannes Koke, Hochschule Osnabrück, Lingen

 

P19
Solarthermieintegration und Energieeffizienzmaßnahmen am Beispiel einer Wäscherei in Kiel
Theda Zoschke, Fraunhofer ISE, Freiburg

 

P20
Exposition von Sonnenkollektoren an einem Standort mit erhöhter Belastung durch Luftschadstoffe
Andreas Eitelbuß, Universität Stuttgart

 

P21
Untersuchungen zum Einfluss von Verschmutzungen auf die solare Transmission von Solarglasscheiben im Oman
Prof. Dr. Jörn Scheuren, HTW Berlin

 

P22
Vergleich der thermischen Leistungsfähigkeit von Flachdachkollektoren nach unterschiedlichen Expositionsdauern in Stuttgart und Kochi (Indien)
Johannes Zipplies, Universität Kassel

 

P23
Einsatz von Kunststoffrohren in wassergefüllten Drainback-Solaranlagen: Beständigkeit gegenüber Dampf und Eisbildung
Daniel Philippen, SPF Institut für Solartechnik, Rapperswil, Schweiz

 

P24
Experimentelle Bewertung von stagnationssicheren Flachkollektoren mit Wärmerohren zur solaren Trinkwarmwasserbereitung in Thermosiphonsystemen
Bert Schiebler, ISFH, Emmerthal

 

P25
Warum sind Frischwasserstationen wichtig für die Dekarbonisierung großer Trinkwasserinstallationen?
Peter Pärisch, ISFH, Emmerthal

 

P26
Einzelraumfeuerstätten als vernachlässigte Option zur Strom- und/oder Gasnetzstabilisierung
Oliver Mercker, ISFH, Emmerthal

Ihre Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner

Veronika Gaßner

Projektassistentin, Conexio GmbH

Bernd Porzelius

Geschäftsführer, Conexio GmbH